[Gesamt:17    Durchschnitt: 4.8/5]
OPC aus Traubenkernextrakt ein Wundermittel?

OPC (Traubenkernextrakt) ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das durch Entfernen, Trocknen und Pulverisieren der bitter schmeckenden Traubenkerne hergestellt wird.

Traubenkerne sind reich an Antioxidantien, darunter Phenolsäuren, Anthocyane, Flavonoide und oligomere Proanthocyanidin-Komplexe (OPCs).

In der Tat ist OPC eine der bekanntesten Quellen für Proanthocyanidine. (1Quelle: Nationales Gesundheitsinstitut der USA -> Hier geht es zur Studie , 2Quelle: Nationales Gesundheitsinstitut der USA -> Hier geht es zur Studie )

Aufgrund seines hohen Gehaltes an Antioxidantien kann OPC vor oxidativem Stress, Gewebeschäden und Entzündungen schützen und Krankheiten vorbeugen. (3Quelle: Nationales Gesundheitsinstitut der USA -> Hier geht es zur Studie )

Die antioxidative Eigenschaft von OPC ist ungefähr 20-mal höher als die von Vitamin E und 50-mal höher als die von Vitamin C.

Diese Kombination aus antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften kann der Schlüssel sein für die Heilung vieler Krankheiten.

Vor- und Nachteile von OPC

Vorteile

Nachteile

  • Die meisten Vorteile sind klinisch noch nicht belegt
  • Für Kinder und schwangere Frauen nicht geeignet
  • Kann mit Blutverdünnern und anderen Medikamenten interagieren

Warum nehmen Leute Traubenkernextrakt?

Es gibt Hinweise, dass Traubenkernextrakt für eine Reihe von Herz-Kreislauf-Erkrankungen von Vorteil ist. Traubenkernextrakt kann bei Durchblutungsstörungen und hohem Cholesterinspiegel helfen. Traubenkernextrakt reduziert auch Schwellungen durch Verletzungen und hilft bei Augenerkrankungen im Zusammenhang mit Diabetes.

Traubenkernextrakt wird aus gemahlenen Samen von Rotweintrauben gewonnen.
Traubenkernextrakt wird aus gemahlenen Samen von Rotweintrauben gewonnen.

Viele Menschen interessieren sich für Traubenkernextrakt, weil es Antioxidantien enthält. Diese Substanzen schützen die Zellen vor Schäden und können dazu beitragen, viele Krankheiten zu verhindern. Es ist jedoch noch zu früh, um zu sagen, ob die antioxidativen Eigenschaften von Traubenkernextrakt den Menschen wirklich nützen. Forscher untersuchen Traubenkernextrakt, um zu sehen, ob dadurch das Risiko einiger Krebserkrankungen verringert werden kann. Aktuell ist es noch nicht klar bewiesen.

Traubenkernextrakt wurde für die Anwendung bei vielen anderen Erkrankungen untersucht – von PMS (Prämenstruelles Syndrom) über Hautschäden bis zur Wundheilung -, aber die Ergebnisse waren nicht überzeugend.

Wie viel Traubenkernextrakt sollten Sie einnehmen?

Es gibt keine festgelegte Dosis für Traubenkernextrakt. In Studien wurden Dosen zwischen 100 und 300 Milligramm pro Tag verwendet und sind in einigen europäischen Ländern vorgeschrieben. Niemand weiß, was die höchste sichere Dosis ist.

Können Sie Traubenkernextrakt auf natürliche Weise aus Lebensmitteln aufnehmen?

Traubenkernextrakt kommt aus Trauben. Es gibt keine anderen Nahrungsquellen.

Was sind die Risiken bei der Einnahme von Traubenkernextrakt?

  • Nebenwirkungen. Traubenkernextrakt gilt im Allgemeinen als sicher. Nebenwirkungen können Kopfschmerzen, juckende Kopfhaut, Schwindel und Übelkeit sein.
  • Risiken. Menschen, die auf Trauben allergisch sind, sollten keinen Traubenkernextrakt verwenden. Wenn Sie an einer Blutgerinnungsstörung oder hohem Blutdruck leiden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie mit der Anwendung von Traubenkernextrakt beginnen.
  • Wechselwirkungen. Wenn Sie regelmäßig Arzneimittel einnehmen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie mit der Anwendung von Traubenkernextrakt beginnen. Es kann mit Medikamenten wie Blutverdünnern, NSAR-Schmerzmitteln (wie Aspirin, Advil und Aleve), bestimmten Herzmedikamenten, Krebsbehandlungen und anderen interagieren.

Aufgrund Mangels an Beweisen wird zur Sicherheit Traubenkernextrakt nicht für Kinder oder Frauen empfohlen, die schwanger sind oder stillen.